Rumänien rechnet mit „ausgewogener Politik“ der ungarischen Führung

Nach einem Bericht der konservativen Tageszeitung Magyar Nemzet (Online-Ausgabe vom 13.4.2010, HIER abrufbar) rechnet die rumänische Führung mit einer „ausgewogenen Politik“ der neuen ungarischen Führung.

Außenminister Teodor Baconschi teilte der Presse mit, die Frage der doppelten Staatsangehörigkeit für die ungarische Minderheit solle nicht dramatisiert und auch nicht übermäßig politisiert werden. Fidesz sei ein wichtiger Partner in der Europäischen Volkspartei, eine ausgewogene Politik sei das Ziel der weiteren Zusammenarbeit. Er deutete an, das Verhältnis beider Staaten werde gut bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s