MSZP-Kommunalabgeordneter in neuen Bestechungsskandal verwickelt

Budapest befindet in einem beispiellosen, von den Sozialisten angeführten Korruptionssumpf. Neuester Fall ist der Fraktionsvorsitzende der MSZP, János Wieszt. Nach einer vom Privatsender Hir TV gesendeten Videoaufnahme aus dem Jahre 2007 soll Wieszt einen Betrag von 2,2 Mio. Forint  als Gegenleistung dafür erhalten haben, dass er Gewerberäume der Stadt einem bestimmten Geschäftsmann zukommen lässt. Die „Provision“ betrug 10% des Kaufpreises der Lokalität.

Das Video zeigt den MSZP-Abgeordneten, wie er ein dickes Kuvert, gefüllt mit Geld, entgegennimmt.  Die MSZP hat Wieszt aufgefordert, die Vorwürfe unverzüglich zu widerlegen und droht einen Parteiausschluss an. Wieszt äußerte sich, er könne sich an den Vorfall nicht mehr erinnern.

Ein Kommentar zu “MSZP-Kommunalabgeordneter in neuen Bestechungsskandal verwickelt

  1. Pingback: Wieszt: Ich habe einen Kredit erhalten « Hungarian Voice – Ungarn News Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s