Eisenbahn-Nebenstrecken werden wiedereröffnet

Die ungarische Staatsbahn (MÁV) nimmt den Betrieb von zunächst fünf Eisenbahn-Nebenstrecken, die auf Betreiben der sozialliberalen Vorgängerregierung stillgelegt worden waren, wieder auf. Betroffen sind zunächst folgende Linien:

– Székesfehérvár – Kómárom (82 km)
– Zirc – Veszprém (21 km)
– Pápa – Csorna (37 km)
– Karcag – Tiszafüred (44 km) und
– Lajosmizse – Kecskemét (26 km)

Die in den Jahren 2008 und 2009 erfolgten Stillegungen waren wegen ihrer negativen Auswirkungen auf die regionale Infrastruktur in den ländlichen Regionen von der damaligen Opposition (Fidesz) und betroffenen Kommunalpolitikern heftig kritisiert worden. Die jetzt vorgenommene Änderung betrifft 53 Haltepunkte und 350.000 Menschen.

Quelle: Balaton.hu

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s