Deutschlandradio-Interview mit Ádám Fischer

Der ungarische Dirigent Ádám Fischer im Interview mit Deutschlandradio Kultur zu seiner heute an das EU-Parlament übergebenen Petition „An die Künstler in Europa und in der ganzen Welt“.

http://www.dradio.de/aodflash/player.php?station=3&broadcast=348687&datum=20110111&playtime=1294733365&fileid=a690d078&sendung=348687&beitrag=1362041&/

Die Welt hat Herrn Fischer zu dem Thema ebenfalls interviewt:

http://www.welt.de/kultur/musik/article12073628/Rassismus-ist-in-Ungarn-salonfaehig.html

Das nachhören und nachlesen beider Beiträge empfehle ich.

2 Kommentare zu “Deutschlandradio-Interview mit Ádám Fischer

  1. Aus dem Interview in der Welt:

    Am 25. Januar wäre in Budapest Premiere gewesen. Nonos Oper handelt von der brutalen Diskriminierung eines Süditalieners in Norditalien. Das wollte Schlingensief auf die Situation der Afrikaner in der EU beziehen. Wegen Schlingensiefs Krankheit mussten wir die Vorbereitungen aber bereits Anfang 2010 abbrechen. Ich denke, es hat in Budapest einige gefreut, dass das Projekt abgesagt wurde.

    Daß man in Ungarn gesteigerten Wert auf das Agit-Prop-Theater der Dressurelite legt, kann ich das sehr gut verstehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s