Medienrat: Fusion im Pressebereich untersagt

Der ungarische Medienrat hat den Zusammenschluss zwischen den Tochtergesellschaften des deutschen Axel-Springer- und des schweizerischen Ringier-Verlages untersagt. Die Fusion sei im Hinblick auf die Marktmacht der Fusionskandidaten geeignet, den im Mediengesetz festgeschriebenen Medienpluralismus negativ zu beeinträchtigen. Ringier produziert u.a. die meistgelesene und oppositionsnahe Qualitätszeitung „Népszabadság“.

http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/ungarn-medienwaechter-verbieten-ringier-axel-springer-fusion_aid_618674.html

Die Wettbewerbsbehörde ist verpflichtet, die Entscheidung des Medienrates in seine kartellrechtliche Bewertung einfließen zu lassen.

4 Kommentare zu “Medienrat: Fusion im Pressebereich untersagt

  1. MEDIENRAT HIN, MEDIENRAT HER!

    Vor dem Versterben gestatte ich mir noch einen weiteren „BlogPOST“ – ELNÉZÉST!

    DAS SIND die ECHTEN NACHRICHTEN!

    Lemondott tisztségéről Dunaújváros Fideszes alpolgármestere
    [Der stellvertretende Fidesz-Bürgermeister von Dunaújváros ist zurückgetreten]

    http://www.origo.hu/itthon/20110414-lemondott-tisztsegerol-dunaujvaros-fideszes-alpolgarmestere.html

    Dunaújváros ist zwar nicht „Budapest“… Doch immerhin… Eine Stadt in Ungarn!

    In seinem „Brief“ schrieb er angeblich…. (und ich hoffe, dies ist auch so geschehen…!!)
    ***Zitat_01_Beginn
    azt írja, hogy személyét érintően „olyan súlyos mértékű bizalmatlanságot, kirekesztést“ tapasztalt az elmúlt hónapokban, amely lehetetlenné teszi, hogy megbízatását elveinek megfelelően, tisztességgel el tudja látni. [..er schreibt, dass er – seine Person betreffend – „derart schwerwiegendes Misstrauen und Ausgrenzung“ in den vergangenen Monaten erfahren hätte, „dass er sein AMT, den geschworenen Prinzipien entsprechend, in Anstand(!)“ nicht mehr versehen könne…]
    ***Zitat_01_Ende

    ***Zitat_02_Beginn
    A levélben közöltek szerint tekintettel arra, „hogy a frakción belüli összefogás, a valódi párbeszéd kialakítása helyett a folyamatos széthúzás, a stratégiai döntések halogatása, a meghozott döntések kellően nem végiggondolt előkészítése, a szervezetlenség, a már meghozott döntések felülírása a jellemző, a folyamatok nem megfelelő irányba tartanak.“ [Dies – gemäss Schreiben – deshalb, „weil statt Zusammenarbeit in der Fraktion, statt Pflege von echtem Dialog, nur noch der Kampf, die Vertagung von strategischen Entscheiden, die gewollt-undurchdachten Vorbereitungen getroffener Entscheide, die Unorganisiertheit, die Neuschreibung getroffener Entscheide charakteristisch seien, weshalb diese Entwicklung in eine unpässliche (unerwünschte) Richtung weise“ ]
    ***Zitat_02_Ende

    Somit gibt es noch Hoffnung und Zukunft!
    Die so genannte, zementierte Mehrheit in Ungarn ist zwar ein „medialer“ FELS. Doch die Zeit nagt am FELS!
    An der „BASIS“ gibt es unterschiedliche Überzeugungen, unterschiedliche Ansichten, unterschiedliche Vorstellungen von Ungarns Zukunft.

    GUT SO!
    Wenn die „erlauchten Volksdelegierten“ (die „Tisztelt Képviselő Úrak“) im Parlament gemäss ihrem EID (… beiläufig sei erwähnt… Auf die „Alte Verfassung geleistet!“) abstimmen, so müsste diese „erzwungene, hastig-herbei-geschworene VerfassungsGebungsFarce“ untergehen… Wie der Bohrturm im Golf von Mexico! Wie die „sicheren Kraftwerke von Fukushima“! Wie die „MilchLeistungsStatistiker mit ihren Millionen aus Italien“!!

    OK!
    MEA CULPA!
    Das ist lediglich eine „bedeutungslose, mittel-ost-europäische Geschichte“!

    In Ungarn „ticken die Uhren anderswie“…
    Eine „ganz spezielle Region auf der Weltkugel!“ Da dürfen die Uhren „anderswie ticken“! Nicht wahr! NEMDE?

    Eine Neue Verfassung, voran mit Nationalem Glaubensbekenntnis wird das Land – mindestens – bis ins 22.-ste Jahrhundert (christlicher Zählweise) führen…

    In diesem Geiste grüsse ich nun die BlogGemeinde dieses 21.-sten Jahrhunderts

    PRO SIT HUNGARIA!
    Egészségünkre!

  2. „Medienrat: Fusion im Pressebereich untersagt
    14. April 2011 von hungarianvoice“

    Eine wirklich interessante Nachricht!

    Doch WAS GESCHAH in GÖDÖLLŐ?

    Was hat diese „EU-ungarisch-geleitete Konferenz“ mit pässlicher Dotierung der „erlauchten Persönlichkeiten“ gebracht?

    Gelungene Anreise… Annehmliche Hotelunterkunft… Gemäss Internationalen Touristik-Standards… Gelungene Abreise?

    C’est la vie!

    Nekigyürkőztek a világ bajainak Gödöllőn – riport a belügyi csúcsról
    Ballai Vince|2011. 04. 14., 18:43|Utolsó módosítás: 2011. 04. 14., 22:33|
    [Der Welt Sorgen packten sie an in Gödöllő – Report vom Gipfel der Innenminister
    Ballai Vince|2011. 04. 14., 18:43|Letzte Änderung: 2011. 04. 14., 22:33|]

    FUSION HIN, FUSION HER!

  3. „Medienrat: Fusion im Pressebereich untersagt
    14. April 2011 von hungarianvoice“

    Eine wirklich interessante Nachricht!

    Doch WAS GESCHAH in GÖDÖLLŐ?

    Was hat diese „EU-(ungarisch)-geleitete Konferenz“ mit pässlicher Dotierung der „erlauchten, angereisten Persönlichkeiten“ erbracht?

    Gelungene Anreise… Annehmliche Hotelunterkunft… Gemäss Internationalen Touristik-Standards… UND eine Gelungene Abreise?

    C’est la vie!

    Nekigyürkőztek a világ bajainak Gödöllőn – riport a belügyi csúcsról
    Ballai Vince|2011. 04. 14., 18:43|Utolsó módosítás: 2011. 04. 14., 22:33|
    [Der Welt Sorgen packten sie an! In Gödöllő – Report vom Gipfel der Innenminister
    Ballai Vince|2011. 04. 14., 18:43|Letzte Änderung: 2011. 04. 14., 22:33|]

    http://www.origo.hu/itthon/20110414-amerikai-es-europai-bel-es-igazsagugyminiszterek-godolloi-talalkozoja-usa-eu.html

    FUSION HIN, FUSION HER!
    (Leider weiss ich NICHT, weshalb WORDPRESS ab da, ab der „FUSION“ eine Unterbrechung eingeschaltet hat??..)

    Der Rest bleibt persönliche Einstellung, persönliche Überzeugung des EINZELNEN…

    Mit „RINGIER“ hab‘ ich zwar nichts am Hut…

    Nur die persönliche Einstellung bleibt: „C’est la vie“

    Egészségünkre!
    Ungarn steht – dank neuer Verfassung – eine „blühende Zukunft bevor“…

    Nachdem sie den „Eisernen Vorhang“ durchgeschnitten haben, hoffen sie, in Neuer Verfassung, der ZUKUNFT zu begegnen…

    Doch nur KURZ bleibt die Zukunft…

    >> siehe Durchschnittslebenserwartung
    >> gemäss EU-Statistik!

  4. Der Staat darf aber alle seine Medien unter eine Medien und Zensurbehörde stellen, deren Leitung gleich für 9 Jahre ernannt wurde. Und jetzt werden dann bald 1/3 aller bei diesem Giganten beschäftigte Menschen entlassen.
    D.h. Der Staat darf rationalisieren, die Privaten nicht.
    In der Zwischenzeit werden schon diese Blätter, die nicht Fidesz in hochjubeln mit einem Inseratenboykott (der natürlich nicht offiziell aber doch sehr effektiv ist) belegt.
    Das sind die Herrschaften, die Ausgewogenheit deklamieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s