Karl Schwarzenberg: Ungarische Demokratie nicht in Gefahr

Die Prager Zeitung berichtet:

Die ungarische Demokratie sei nicht in Gefahr. Das erklärte der tschechische Außenminister Karel Schwarzenberg (TOP 09) nach einem Treffen mit seinem ungarischen Pendant János Martonyi (Fidesz) in Prag. Budapest habe ordnungsgemäß auf alle Bedenken reagiert, die die Europäische Kommission aufgrund der umstrittenen Verfassungsänderungen durch die rechtskonservative Regierungspartei Fidesz geäußert hatte. Das sagte der ungarische Außenminister auf einer Pressekonferenz im Prager Czernin-Palais.“

http://www.pragerzeitung.cz/?c_id=18191

 

Werbung

FAZ über „Ungarns kalten Krieg“

Reinhard Veser schreibt in der FAZ Online vom 23.02.2011 über den „kalten Bürgerkrieg Ungarns“.

Weitreichend thematisiert wird der – so Veser trefflich – „Lieblingsfeind“ linker und liberaler ungarischer Intellektueller, den Publizisten Zsolt Bayer.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/proteste-gegen-orban-ungarns-kalter-buergerkrieg-11660127.html