Zsolt Bayer gewinnt Prozess gegen György Bolgár und Péter Feldmájer

Der umstrittene, u.a. für Echo TV und Magyar Hírlap tätige Publizist Zsolt Bayer hat einen Prozess gegen den Klubrádió-Redakteur György Bolgár und den Vorsitzenden des Verbands der jüdischen Glaubensgemeinschaften (Mazsihisz), Péter Feldmájer, gewonnen. Das Berufungsgericht der ungarischen Haupstadt (Fövárosi Itélötábla) stellte in zweiter Instanz fest, dass Bayer von Bolgár und Feldmájer zu Unrecht als „Antisemit“ tituliert worden sei. Hiermit seien die Persönlichkeitsrchte und der gute Ruf Bayers verletzt worden. Die Sache wurde an die erste Instanz zurückgewiesen, dort muss die Rechtsfolge des Verstoßes bestimmt werden.

Ausgangspunkt der Streitigkeit war ein an den Dirigenten Ádám Fischer gerichteter offener Brief Bayers in der Magyar Hírlap aus dem Jahr 2011. Bayer schrieb – als Reaktion auf einen Beitrag Fischers in der Népszabadság, in dem dieser ausgeführt hatte, so lange Bayer Mitglied des Fidesz sei, seien dort auch antisemitische Strömungen vorhanden. Und dies gelte auch für die Europäische Volkspartei, deren Mitglied Fidesz sei.

In seiner Reaktion auf Fischer schrieb Bayer, im Kampf gegen den Antisemitismus brauche es „weder Antisemiten, noch Juden“. Ferner bezeichnete er die Verwendung des Antisemitismusvorwurfs in Teilen als bloße „Selbstbestätigung und Rechtfertigung“.

http://www.magyarhirlap.hu/velemeny/nyilt_level_fischer_adamnak.html

Nach Erscheinen des Beitrag bezeichnete György Bolgár, Redakteur von Klubrádió sowie der Vorsitzende von Mazsihisz, Péter Feldmájer, Bayer als Antisemiten. Hierauf klagte Bayer und bekam nun in der zweiten Instanz Recht. Das Gericht führte sinngemäß aus, der Vorwurf des Antisemitismus sei einer der schwerwiegendsten Vorwürfe überhaupt. Wer diesen Vorwurf gegenüber jemanden erhebe, der von seiner Meinungsfreiheit Gebrauch mache, erletze diesen erheblich in seinen Persönlichkeitsrechten.

http://fn.hir24.hu/itthon/2012/06/29/bayer-pert-nyert-bolgar-ellen

 

Advertisements

5 Kommentare zu “Zsolt Bayer gewinnt Prozess gegen György Bolgár und Péter Feldmájer

  1. Richter János,
    Bayer war auch gut beraten, nicht Die Presse zu klagen. Jedes österreichische Gericht hätte gefunden, es gibt genug Texte von Bayer, die es einem Journalisten erlauben, ihn als Antisemiten zu qualifizieren.

  2. Pingback: Oberstes Gericht: Artikel von Zsolt Bayer darf als antisemitisch bezeichnet werden | Hungarian Voice - Ungarn News Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s