TGM: Klartext nach links – und auch rechts

Denjenigen, die ungarisch lesen und verstehen, empfehle ich einen Beitrag des Philosophen Gáspár Miklós Tamás („TGM“) in der ungarischen Wochenzeitung HVG.

http://hvg.hu/velemeny/20120808_tgm_solyom

Tamás, der seine Abneigung gegenüber der Politik der Regierung Orbán nicht verbirgt (obgleich er ihn in vielen Punkten für „mehr zeitgemäß“ hält als seine neoliberalen Kritiker in der Opposition), befasst sich mit den Reaktionen – insbesondere von „mitte-links“, übersetzt: linksliberaler Seite – auf eine kritische Rede des ehemaligen Staatspräsidenten László Sólyom. TGM nutzt den Anlass, die Reaktionen der linksliberalen Presse auf die Worte Sólyoms zu bewerten und ihr Rachsucht, Provozialismus, die inflationäre Verwendung des Antisemitismusvorwufres und vieles mehr vorzuwerfen.

TGM fragt, was man von so „intoleranten und bosartigen“ Linksliberalen erwarten kann, wenn sie die Regierung übernehmen.

Übersetzung des Beitrages folgt, allerdings frühestens am kommenden Wochenende.