Wiener Zeitung: Was hat Rumänien, was Ungarn nicht hat – fragt Ulrich Schacht

Harte Worte findet der ehemalige Chefredakteur der Welt am Sonntag, Ulrich Schacht, zum Thema „Ungarn vs. Rumänien“. Der Journalist kommentiert in der Wiener Zeitung den aus seiner Sicht bemerkenswert nachgiebigen Umgang bzw. die verhaltenen Reaktionen zum rumänischen Ministerpräsidenten Victor Ponta und stellt es den teils hysterischen (Schacht: „Hetze“) Tönen gegenüber der ungarischen Orbán-Regierung  gegenüber.

http://www.wienerzeitung.at/meinungen/gastkommentare/479008_Was-hat-Rumaenien-was-Ungarn-nicht-hat.html

Fazit Schachts: Gegenüber Ponta wird Nachsicht geübt, weil er „links“ ist und mit dieser Einstellung eher auf einer Wellenlänge mit den „internationalistischen Sozialisten“ und den „Liberalkapitalisten“. Und die haben – so Schacht – auf EU-Ebene das Sagen.