RWE verkauft Főgáz-Anteil an MVM

Der deutsche Energiekonzern RWE veräußert seinen Anteil in Höhe von 49,8% am Budapester Gasversorgungsunternehmen Főgáz an die staatliche Energieholding MVM Zrt.

Der Kaufpreis liegt bei 41 Mrd. HUF, d.h. etwa 137 Mio. EUR.

Die ungarische Regierung verfolgt die Strategie, Kernbereiche der Energieversorgung in Staatseigentum zurück zu führen. Regierungschef Viktor Orbán hatte bereits mehrfach eine Energieversorgung auf „non-profit“-Basis ins Spiel gebracht.

http://index.hu/gazdasag/2013/12/17/jovahagytak_a_fogaz_megvasarlasat/