Die Welt: Boris Kálnoky zu einer Konferenz zum Thema Roma-Identität

Boris Kálnoky schreibt in der Welt über seine Eindrücke von einer Konferenz zum Thema Roma-Identität, die Anfang Dezember 2013 in Balatonszárszó stattfand. Veranstalter war eine christliche Romaorganisation.

http://www.welt.de/politik/ausland/article123550488/Orbans-Kampf-um-die-Seele-der-Roma-in-Ungarn.html

Advertisements

5 Kommentare zu “Die Welt: Boris Kálnoky zu einer Konferenz zum Thema Roma-Identität

  1. In der Berliner Morgenpost von heute findet sich ein weiterer Artikel, der einen Kontrapunkt zu den unsäglichen Versuchen der „demokratischen“ Opposition“ bildet, die Thematik vor der Wahl wieder politisch zu instrumentalisieren.
    Zwischen der Ungarn-Berichterstattung eines Boris Kálnoky und der antiungarischen Propaganda von dpa, bzw. dem ARD-Studio Wien liegen Welten. Kálnoky beweist, dass journalistische Ethik nicht zwangsläufig auf dem Altar politischer Interessen geopfert werden muss, wenn über Ungarn geschrieben wird.

    http://www.morgenpost.de/printarchiv/seite3/article123564341/Ringen-um-die-Seele-der-Roma.html

    • Auch AdamLeBoer und Nick Thorpe opfern journalistische Ethik nicht auf diesem Altar. Das tun zumeist deutsche und österreichische Reporter. Wien ist ja das Zentrum der deutschsprachigen MOE-Berichterstattung. Und Wien ist, historisch gesehen, schon immer dafür bekannt, sich gegen Faschismus aufzulehnen, nicht wahr? 🙂

      • … sie meinen doch sicher: Wien war wie München damals ein brauner Acker, in dem Hitlers Ideen auf besonders fruchbararen Boden fielen. Es wäre auch heute noch so. Gruß an den ORF. Wer die Birne ausschaltet, fällt eben rein – und prahlt sogar noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s