Wirtschaftswoche: Interview mit dem Leiter der FES in Budapest

Die Wirtschaftswoche bringt ein Interview mit dem Leiter der dortigen Friedrich-Ebert-Stiftung, Jan Niklas Engels. Engels gibt seine Eischätzung zur Wahl sowie zur Korruption im Land wieder.

http://www.wiwo.de/politik/ausland/wahlen-in-ungarn-korruption-ist-in-ungarn-allgegenwaertig/9721322.html

Advertisements

Ein Kommentar zu “Wirtschaftswoche: Interview mit dem Leiter der FES in Budapest

  1. Der Leser im Westen hört also hier nur von den Korruptionsvorwürfen gegen dei Partei Fidesz. Besonders interessant wäre es gewesen, wie ein Vertreter einer SPD-nahen Stiftung
    zur Korruption, Misswirtschaft und Staatsverschuldung in den 8 Jahren der MSZP/SZDSZ Regierung Stellung bezieht. Der aktuelle Fall Simon wird ausgespart wie all die anderen Skandale und Skandälchen der Sozialisten.

    Natürlich, Herr Engels, hier und heute geht es besonders
    um die jetzige Orbán Regierung. Verstanden. Aber wie wollen Sie den Interessierten
    in Deutschland einen Misserfolg der ungarischen Sozialisten verkaufen, wenn sie
    die Hintergründe der jüngeren Vergangenheit nicht kennen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s