Orbán setzt auf Kontinuität: Die neue Regierung

Bei der Benennung des neuen Kabinetts gibt es keine Überraschungen. Wie bereits erwartet und berichtet, führt Ministerpräsident Viktor Orbán nur geringfügige Änderungen durch:

– Zsolt Semjén: Minister ohne Geschäftsbereich
– Sándor Pintér: Innenminister
– Zoltán Balog: Minister für Humanressourcen (u.a. Soziales, Gesundheit)
– Sándor Fazekas: Agrarminister
– Csaba Hende: Verteidigungsminister
– László Trócsányi: Justizminister (folgt auf Tibor Navracsics)
– Tibor Navracsics: Minister für Außenwirtschaft und Auswärtiges (Vorgänger: János Martonyi)
– Mihály Varga: Wirtschaftsminister
– Miklós Seszták: Nationales Entwicklungsministerium
– János Lázár: Minister im Amt des Ministerpräsidenten (vormals Staatssekretär, mit erweitertem Zuständigkeitsbereich)

Ein Kommentar zu “Orbán setzt auf Kontinuität: Die neue Regierung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s