Tagesspiegel zum Thema Pressefreiheit in Ungarn

Silviu Mihai stellt im Tagesspiegel seine Sicht auf die Pressefreiheit in Ungarn dar:

http://www.tagesspiegel.de/medien/medien-in-ungarn-alles-auf-anpassung/10043950.html

Advertisements

2 Kommentare zu “Tagesspiegel zum Thema Pressefreiheit in Ungarn

  1. Nos, végre Kiderült, rohamosan növekszik a magyar pénz értéke!

    Wenn der „Spinner“ mir jetzt nur noch verraten tät, welche Bank für zwei Millionen
    Forint ’ne halbe Million Euro zahlt, also ich würde sofort 6666,6666666666666666666666666667 Euro springen lassen – der hat doch Hirnkaries hat der doch – für Gyurcsány jüngste Hetzkampagne, würd‘ ich das sofort hergeben.
    Weil bei diesem Wechselkurs doch selbst ein Gyurcsány auf den Middelhof kommen muss. Ich meine, wer soll denn das auf Dauer noch bezahlen können, wenn das erst mal die Runde macht. Wenn sich jetzt alle Orbán-Gegner die Schamlippen mit Botox aufspritzen lassen, um die Welt endlich wach zu küssen. Wer soll denn das auf Dauer bezahlen können? Da kommt der Gyurcsány doch auf den Hund, wenn seine Loser jetzt alle ein Facelift kriegen

    Und mal ganz ehrlich, Botox, die große Lippe und Silviu Miahai, mich deucht, das ist sein letztes Aufgebot.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s