WELT: Boris Kálnoky zu den Plänen der regionalen Dezentralisierung der Ministerialstruktur

Boris Kálnoky befasst sich für die Welt mit den Plänen der ungarischen Regierung, zunächst zwei Ministerien – Verteidigung und Regionalentwicklung – von Budapest nach Székesfehérvár bzw. Kecskemét umzuziehen. Weitere Ressorts sollen folgen.

Die Begeisterung in der Ministerialbürokratie soll sich in Grenzen halten…

http://www.welt.de/politik/ausland/article130072031/Ungarische-Minister-muessen-raus-aufs-Land.html

Advertisements

3 Kommentare zu “WELT: Boris Kálnoky zu den Plänen der regionalen Dezentralisierung der Ministerialstruktur

      • „Und was will uns Martin Schulz mit der Botschaft “Májár, húzzátok bele” sagen?“
        Das weiß vermutlich nur sein Ghostwriter, also dass er neben dem Volk steht.
        „Tudnotok kell, hogy mellettetek, a magyar nép mellett állok.“ Womit Martin Schulz die Wahrheit spricht, denn a „Májár“ nép bitzosan nem fog mögötte kiállni, amig Molnár Csaba és Niedermüller Péter állnak mögötte. „Húzzátok bele!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s