DRadio Kultur: Krisztina Koenen über „Die permanente Revolution des Viktor Orbán“

Die bekennende Orbán-Gegnerin Krisztina Koenen beschert den Hörern von Deutschlandradio Kultur – kurz vor der ungarischen Kommunalwahl – ein echtes Schmankerl.

http://www.deutschlandradiokultur.de/ungarn-die-permanente-revolution-des-viktor-orban.1005.de.html?dram:article_id=298488

Koenen erklärt (die) Ungarn, so wie sie – und viele ihrer Mitstreiter(innen) – es (bzw. sie) sehen. Ein Land, in dem „Wahlen manipuliert“ würden, in denen die Medienfreiheit eingeschränkt und die Institutionen des Rechts ausgehöhlt seien. Ungarn als gekränktes Land, das sich anderen überlegen fühle und den Fehler immer bei den anderen suche.

Bereits in der Überschrift wird von der „Vorliebe des Ministerpräsidenten für Verhüllung und Lüge“ gesprochen. Starke Worte aus dem Mund Koenens, die vor einigen Jahren mit der Unwahrheit hausieren ging, im damaligen Ungarn würden Personen zu Verfassungsrichtern gewählt (gemeint waren die Richter Stumpf und Bihari, beide gewählt im Jahr 2010), die keinen juristischen Abschluss hätten.

Unvergessen auch das Stückchen „Zurück zu den Hunnen„, in dem Koenen den gescheiterten MSZP-Ministerpräsidenten Ferenc Gyurcsány als „Reformer“ bezeichnete und jene pseudo-Analyse aus dem Jahr 2009, welche den Aufstieg der Rechtsradikalen thematisierte: Sei doch die „wirtschaftliche Lage“ Ungarns „besser denn je„, so Koenen. Das Standardrepertoire der damaligen Anhänger der (inhaltlich nicht vorhandenen) ungarischen Opposition, die die Ursache des Scheiterns der MSZP/SZDSZ (und des Aufstiegs der Rechtsradikalen) niemals bei sich, sondern ausschließlich bei den anderen suchten: Und hier scheint Koenen – was die oben von ihr geschilderten „Charakterzüge“ ihrer Landsleute angeht, ganz Ungarin zu sein.

In einem hat Koenen Recht: Ungarn braucht – wie jede Demokratie – eine funktionierende Opposition. Man darf aber bezweifeln, dass sie so aussehen kann, wie Koenen sie sich vorstellt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s