Angeklagter im Hummer-Prozess stirbt in U-Haft

Der erstinstanzlich wegen der Tötung eines Verkehrspolizisten verurteilte Österreicher Thomas B. ist tot. Wie ungarische Presseorgane heute berichten, sei dem in Untersuchungshaft befindlichen Häftling am Freitag übel geworden, er habe das Bewusstsein verloren. Trotz eingeleiteter ärztlicher Maßnahmen sei B. verstorben.

Thomas B. war Ende September zu 15 Jahren Zuchthaus verurteilt worden, weil er im Rahmen einer Polizeikontrolle einen ungarischen Polizisten mit seinem Geländewagen überrollt hatte. B. hatte beteuert, nicht vorsätzlich gehandelt zu haben. Das gegen ihn ergangene Urteil war durch den Verurteilten angefochten worden.

http://index.hu/belfold/2014/10/11/meghalt_egy_rab_a_szegedi_bortonben/

Zum Hintergrund:

https://hungarianvoice.wordpress.com/2014/09/25/hummer-fall-15-zahre-zuchthaus-fur-osterreichischen-fahrzeuglenker/

Advertisements

Ein Kommentar zu “Angeklagter im Hummer-Prozess stirbt in U-Haft

  1. War schon bei der Vermeldung der Nachricht vorauszusehen, dass sofort die Verschwörungstheoretiker wieder Aufwind bekommen.Ganz ähnlich ist es auch im Fall vom „Juhasz“ Váradi András aus Alcsút, der für Együtt-PM als Bürgermeister kandidierte.
    Da war man sich auch schnell einig, dass da wohl jemand ganz, ganz böses * bei dem Unfall die Hand im Spiel hatte.(* kann sich ja nur um FIDESZ handeln)
    Man soll ja Toten nix schlechtes nachsagen, aber man muss nur das Interview mit ihm bei atv anschauen, dann weiss man Bescheid.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s