Devisenkredite: Ungarn als Vorbild?

Nach der jüngsten drastischen Aufwertung des Schweizer Franken scheint die Politik Ungarns, die das Ziel verfolgt, die Schuldenlast privater Haushalte in Fremdwährung in Landeswährung umzuschulden, gegebenenfalls Nachahmer zu finden. Die FAZ widmet sich dem Thema:

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/aktien/nach-der-franken-freigabe-ist-ungarn-ploetzlich-ein-vorbild-13385326.html

Advertisements

2 Kommentare zu “Devisenkredite: Ungarn als Vorbild?

  1. Na dann wird sich Orban bald nicht retten können vor Lobpreisungen deutscher Qualitätsmedien. Sei dem die Interesse an Ung. noch die alte und die Informanten sachlich geworden sind.
    Bzw. wenn trotz PEGIDA-Dresche, Griechenland und Ukraineschutz, EZB Geldschwemme, sie noch Sendezeit übrig haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s