Welt: Der Grenzzaun als Schicksalsfrage für Viktor Orbán

Boris Kálnoky berichtet über den umstrittenen ungarischen Grenzzaun. Seiner Auffassung nach hat der ungarische Ministerpräsident hohe Erwartungen der Bevölkerung in die Barriere geweckt, die sich derzeit nicht zu erfüllen scheinen. Der Autor sieht den gestrigen Rücktritt von Verteidungsminister Csaba Hende als Folge der unzureichenden Wirkung. 

Für den Dall, dass der Grenzzaun nicht die versprochene Wirkung hat, rechnet Kálnoky mit einem Erstarken der rechtsradikalen Jobbik.

http://www.welt.de/politik/ausland/article146170894/Wenn-der-Grenzzaun-nicht-haelt-wird-es-fuer-Orban-eng.html

Zwischenfälle im Aufnahmelager von Röszke

Im ungarischen Erstaufnahmelager von Röszke nahe der serbischen Grenze ist es zu Zwischenfällen gekommen. Flüchtlinge durchbrachen die Sicherheitssperren und machten sich zu Fuß auf den Weg in die 180 km entfernte Hauptstadt Budapest. Es kam zu Behinderungen auf der Autobahn M5. 

Die Polizei setzte Pfefferspray ein.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ungarn-fluechtlinge-durchbrechen-barrikade-in-roeszke-a-1051848.html