Imre Kertész ist tot

Der ungarische Literatur-Nobelpreisträger Imre Kertész ist tot. Er starb heute im Alter von 86 Jahren in Budapest.

Der im Jahr 1929 geborene Kertész wurde wegen seiner jüdischen Abstammung im Alter von 1 Jahren im Juli 1944 in das Konzentrationslager Auschwitz, später dann nach Buchenwald verschleppt. Im Jahr 1945 wurde er befreit. Nach dem Abitur 1948 arbeitete er zunächst als Journalist, später wurde er zum Militär einberufen. Ab 1953 betätgte er sich als Schriftsteller und Übersetzer.

Sein Werk „Roman eines Schicksallosen“ wurde 2002 mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet.

Der lange Zeit in Berlin lebende Kertész kehrte im Jahr 2012 nach Budapest zurück. Das Verhältnis zu seiner Heimat war – so etwa György Dalos – ambivalent. Er kritisierte nationalistische Tendenzen ebenso wie die fehlende Bereitschaft von Teilen der Gesellschaft, sich mit der eigenen Geschichte kritisch auseinander zu setzen. Zugleich aber wies er die oftmals plakativen Kritiken, die Ungarn als Diktatur bezeichnen, als übertrieben zurück. Auch unter den Gegner der aktuellen Regierung machte er sich damit bisweilen keine Freunde.

Weiterführend:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/autoren/imre-kertesz-ist-im-alter-von-86-jahren-gestorben-14154107.html

http://www.deutschlandradiokultur.de/weggefaehrte-gyoergy-dalos-ueber-imre-kertesz-ambivalentes.2156.de.html?dram:article_id=349883

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/nobelpreistraeger-imre-kertesz-im-alter-von-86-jahren-gestorben-a-1084779.html

https://hungarianvoice.wordpress.com/2014/11/11/only-bad-news-sell-new-york-times-zensiert-imre-kertesz/

https://hungarianvoice.wordpress.com/2014/08/20/st-stephans-orden-fur-imre-kertesz-und-erno-rubik/

https://hungarianvoice.wordpress.com/2013/09/14/die-zeit-literaturnobelpreistrager-imre-kertesz-beklagt-holocaust-industrie-in-der-deutschen-erinnerungskultur/

https://hungarianvoice.wordpress.com/2012/02/12/imre-kertesz-interview-in-der-franzosischen-tageszeitung-le-monde/

http://www.zeit.de/kultur/literatur/2016-03/imre-kertesz-nachruf

https://www.tagesschau.de/kultur/kertesz-gestorben-101.html

FAZ: Wieder mehr Flüchtlinge in Ungarn

Stephan Löwenstein berichtet für die FAZ über steigende Flüchtlingszahlen in Ungarn.

http://m.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/nach-tuerkei-abkommen-kommen-fluechtlinge-wieder-nach-ungarn-14136664.html

EuGH: Ungarn darf Flüchtlinge nach Serbien als „sicheren Drittstaat“ abschieben

Der EuGH hat auf ein Vorabentscheidungsersuchen eines Debrecener Gerichts entschieden:

„Die Dublin-III-Verordnung gestattet es den Mitgliedstaaten, eine Person, die um internationalen Schutz nachsucht, in einen sicheren Drittstaat zurück- oder auszuweisen, unabhängig davon, ob es sich um den für die Bearbeitung des Antrags zuständigen Mitgliedstaat oder einen anderen Mitgliedstaat handelt
. Dieses Recht kann von einem Mitgliedstaat auch ausgeübt werden, nachdem er im Rahmen eines Wiederaufnahmeverfahrens seine Zuständigkeit nach dieser Verordnung für die Bearbeitung des Antrags bejaht hat.“

Die Einzelheiten in der Pressemitteilung auf deutsch und ungarisch und im Urteil (Volltext) auf ungarisch (deutsche Fassung folgt, Verfahrenssprache war französisch). Das Gericht folgte in seiner Beurteilung den Schlussanträgen der deutschen Generalanwältin Juliane Kokott.