Péter Szíjjártó neuer ungarischer Außenminister

Der 35-jährige Péter Szíjjártó  ist neuer ungarischer Außenminister (präzise: Minister für Außenwirtschaft und Äußeres). Er wurde am 23.09.2014 von Staatspräsident János Áder ernennt und legte am 24. September 2014 seinen Amtseid ab. Szíjjártó folgt auf Tibor Navracsics, der von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker als Kommissar für Kultur, Bildung und EU-Bürgerschaft nominiert wurde und am 19. September 2014 vom ungarischen Ministerposten zurücktrat.

Der Berufspolitiker Szíjjártó, geboren am 30. Oktober 1978, gilt (neben Minister János Lázár und Fraktionschef Antal Rogán) als einer der engsten und loyalsten Vertrauten des ungarischen Ministerpräsidenten.

Szíjjártó verfügt über einen Abschluss als Diplom-Volkswirt (2002). Im Jahr 1998 trat er Fidesz bei und wurde Stadtrat in Györ. 2005 übernahm er das Amt des Präsidenten der Jugendorganisation des Fidesz, Fidelitas. Seit 2002 ist er Mitglied des Parlaments (zeitweise als stellvertretender Fraktionsvorsitzender) und nahm seit dieser Zeit diverse Fidesz-Parteiämter wahr (2006-2010 Kommunikationschef und Fidesz-Sprecher, 2009-2010 Kabinettschef des Fidesz-Vorsitzenden), 2010-12 Sprecher des Ministerpräsidenten). Von 2012-14 war er Staatssekretär im Außenministerium und zuletzt stellvertretender Außenminister.

http://www.kormany.hu/hu/kulgazdasagi-es-kulugyminiszterium/a-miniszter/eletrajz

Neben dem Ministeramt ist er Regierungsbeauftragter für die bilateralen Beziehungen zwischen Ungarn und China, ferner für die ungarisch-russischen Beziehungen.

Viktor Orbán schlägt Péter Szíjjártó als Außenminister vor

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán hat den bisherigen stellvertretenden Außenminister Péter Szíjjártó als Nachfolger Amt des Außenministers vorgeschlagen. Er soll auf Tibor Navracsics, der für den Posten des EU-Kommissars für Kultur und Bildung nominiert wurde, folgen.

Der Vorschlag kommt nicht überraschend. Der erst 35-jährige Szíjjárto gilt als einer der loyalsten Anhänger Orbáns. Ob er der Rolle des Chefdiplomaten, die in Anbetracht der im Ausland kontrovers diskutierten und oft kritisierten ungarischen Politik besonderes Geschick verlangt, Gewicht verleihen kann, bleibt abzuwarten.

http://tablet.mno.hu/belfold/orban-viktor-szijjarto-petert-javasolja-kulugyminiszternek-1248678

Die Presse: Gastkommentar von János Martonyi

Der ungarische Außenminister János Martonyi bittet in einem Gastkommentar für die österreichische Tageszeitung Die Presse um faire und an Fakten orientierte Berichterstattung über das Land.

http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1431488/Ungarn-im-Zeichen-eines-neuen-Selbstbewusstseins