Innsbrucker Rechtsprofessor: Ungarn verletzt EU- und Völkerrecht

In einem Kommentar für die österreichische Tageszeitung „Die Presse“ kritisiert der Innsbrucker Juraprofessor Peter Hilpold die von der Regierung betriebene Bodenrecht und geht der Frage nach, ob ausländische Grundeigentümer Angst vor Enteignungen haben müssen.

http://diepresse.com/home/recht/rechtallgemein/1303791/Ungarn-verletzt-EU-und-Voelkerrecht?_vl_backlink=/home/recht/rechtwirtschaft/index.do