ORF News: „Ungarn: Gefängnis für Beleidigung der Heiligen Krone“

Die Online-Ausgabe der ORF News berichtet über die Verschärfung des Strafrechts in Ungarn.

http://orf.at/stories/2127730/

Ein Auszug:

Ein Jahr Gefängnis droht in Ungarn jedem, der die „Heilige Krone“ und Staatssymbole wie die Hymne, die Flagge und das Wappen beleidigt. Das beschloss das ungarische Parlament heute Abend auf Antrag der rechtsradikalen Partei Jobbik als Teil des neuen, verschärften Strafgesetzbuchs.“

Gefängnis für Beleidigung der Heiligen Krone? Verspüre ich da etwa einen verächtlichen Unterton, einen, der in der Ungarn-Berichterstattung der Lendvai-Getreuen beim ORF schon fast Standard (tolles Wortspiel 🙂 ) geworden ist (letztes Beispiel)?

Bestimmt irre ich mich, denn solche Tatbestände sind wieder mal nichts Außergewöhnliches:

In Deutschland wird nach § 90a StGB (Strafgesetzbuch) mit bis zu drei Jahren Freiheitsstrafe oder Geldstrafe bestraft, wer öffentlich die Bundesrepublik, ein Bundesland oder die verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht, ferner derjenige, der die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft.

Und im Land des ORF? Auch dort droht jemandem, der den Staat oder eines seiner Symbole böswillig öffentlich herabwürdigt, (nach § 248 des österreichischen Strafgesetzbuches) bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafe. Der Täter muss sich gar vor einem Geschworenengericht verantworten.