FAZ: Stephan Löwenstein über die Grenzabsperrung an der ungarisch-serbischen Grenze

Stephan Löwenstein berichtet in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über den ungarischen Entschluss, an der Grenze zu Serbien einen mehrere Meter hohen Zaun zu errichten.

http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/ungarn-will-grenzzaun-gegen-migranten-errichten-13652435.html

Eilmeldung: Ungarn sperrt Grenze zu Serbien ab

Der ungarische Außenminister Péter Szíjjártó hat heute bekanntgegeben, dass die ungarische Regierung heute den Beschluss zur Absperrung der ungarisch-serbischen Grenze gefasst hat. Der Innenminister Sándor Pintér sei angewiesen worden, für die Umsetzung dieses Beschlusses zu sorgen. Geplant ist nach Berichten des Nachrichtensenders Hír TV die Errichtung eines 4 Meter hohen Zauns auf einer Länge von 175 km.

Szíjjártó vertrat die Auffassung, die Zuwanderungswelle stelle Europa in seiner Gesamtheit, insbesondere aber auch Ungarn vor große Herausforderungen bzw. Probleme. Das Land könne nicht abwarten, bis eine europäische Gesamtlösung gefunden sei. Ungarn verletze durch die Grenzabsperrung keine internationalen Verpflichtungen.

http://mno.hu/belfold/dontott-a-kormany-jon-a-hatarzar-1291194