Jahres-Inflationsrate bei 0,9%

Nach Angaben des Zentralen Statistikamtes (KSH) lag die Jahres-Inflationsrate im Oktober 2013 bei 0,9 Prozent.

Die Preissteigerung fiel damit geringer aus, als von Marktteilnehmern erwartet worden war.

Für das Gesamtjahr dürfte sich eine Inflationsrate von 1,8% ergeben.

http://inforadio.hu/hir/gazdasag/hir-596701

Inflation auf 39-Jahres-Tief

Die Inflation in Ungarn befindet sich nach aktuellen Zahlen des Zentralen Statistikamtes (KSH) mit 1,3% p.a. auf dem tiefsten Stand seit 39 Jahren. Der Wert lag unterhalb der Erwartungen.

Die niedrige Preissteigerung beruht laut Analystenmeinungen im Wesentlichen auf den von der Regierung verordneten Senkungen der Mietnebenkosten.

http://www.politics.hu/20130912/inflation-at-lowest-level-in-39-years/

Jahresinflation bei 5,9 %

Die Preise in Ungarn stiegen innerhalb des letzten Jahres der sozialistischen Regierung Gyurcsány/Bajnai um 5,9%. Während sich der Preisanstieg bei Lebensmitteln in Grenzen hielt, lag die Zunahme der Preise für Elektrizität (12,3%) und die in Ungarn weit verbreitete Fernheizung (18,6%) weit über dem Durchschnitt. Langlebige Konsumgüter wurden hingegen im Zuge der Krise billiger.

Die Jahresinflationsrate für 2008 hatte ebenfalls 6% betragen, die Zahl für 2007 lag bei 7,9%.

Ungarn hat damit – gemensam mit Rumänien – die höchsten Preissteigerungsraten in der Europäischen Union.