Ipsos-Umfrage: Viktor Orbán so unbeliebt wie nie zuvor

Der neueste Meinungsumfragen der Meinungsforschungsinstitute Tárki und Szonda Ipsos belegen deutliche Rückgänge in der Unterstützung des Regierungslagers. Geradezu katastrophal fällt die Zustimmung für den Regierungschef aus.

http://www.origo.hu/itthon/20120528-partok-es-politikusok-nepszerusege-felidoben.html

Das Ergebnis von Fidesz bei allen Wählern sinkt laut Tárki auf etwas über 20% – im Jahr 2010 hatte die Partei zwischen 45 und etwas über 50% gelegen. Ebenfalls bemerkenswert: Keine der Oppositionsparteien kann von dem Rückgang zu Lasten des Fidesz profitieren.

 

 

 

 

 

 

 

Noch drastischer fällt (laut Ipsos) der Rückgang in der Unterstützung für Regierungschef Viktor Orbán aus. Erstmals überhaupt ist Orbán, der bislang gegnüber den Vorsitzenden der Oppositionsparteien MSZP, Jobbik und LMP haushoch führte, in der Unterstützung hinter den MSZP-Vorsitzenden Attila Mesterházy zurückgefallen und liegt laut Grafik in etwa gleichauf mit Gábor Vona (Jobbik) und LMP-Mitgründer András Schiffer.

 

 

 

 

 

 

 

Die Werte zeigen einen drastischen Verfall der Vertrauens in die Regierung und kündigen einen weiteren Anstieg des Lagers der Nichtwähler an. Zuletzt hatten in Umfragen etwa 80% der Befragten angegeben, die Dinge in Ungarn liefen „schlecht“.

Szonda Ipsos: Fidesz mit klarem Vorsprung, Lager der Nichtwähler wächst

Politics.hu fasst die neueste politische Meinungsumfrage von Szonda Ipsos zusammen:

http://www.politics.hu/20110909/szonda-ipsos-poll-shows-fidesz-maintains-strong-lead/

Die Umfrage ergab eine Zustimmung für Fidesz von 24% gegenüber 13% für die Sozialisten. Bei den Wählern mit klarer Präferenz liegt Fidesz dagegen doppelt so hoch wie die Sozialisten. Zugleich stellt das Institut fest, dass Fidesz gegenüber dem Vormonat nicht weiter verloren habe. Die Sozialisten hätten keine weiteren Zuwächse erzielt.

Besonders stark fällt der Vorsprung von Fidesz bei jungen Wählern aus: Hier ist Fidesz viermal so stark wie die Sozialisten.

Jobbik steht derzeit bei 7% (alle Wähler), LMP bei 3%.

Die Hälfte aller befragten Wähler fühlten sich keiner Partei zugehörig.