15 Uhr: Wahrscheinlichkeit für Ungültigkeit der Volksabstimmung steigt

Neues von der Volksabstimmung in Ungarn:

Ausgehend von den Zahlen von 15 Uhr, die eine Teilnahme von nur 30,66% der Wahlberechtigten an der Volksabstimmng zur Flüchtlingsquote ausweisen, dürfte das Referendum mit großer Wahrscheinlichkeit zu einem ungültigen Ergebnis führen. Im Durchschnitt lag die Teilnahmequote Referenden der vergangenen 20 Jahre um 15 Uhr bei über 36%. Das Interesse der Bevölkerung hält sich, entgegen der Hoffnungen der Regierung, somit in Grenzen halten.

napind1_6