Wie aus dem Besuch eines Ministerpräsidenten ein Eklat wird

Ein wahrlich schauerlicher Beitrag zum Besuch Viktor Orbáns bei Fürstin Gloria von Thurn und Taxis in Regensburg. Eine SPD-Hinterbänklerin namens Margit Wild wird – im Rahmen der Darbietung einer Oper – zur Heldin der selbsternannten „Demokraten“:

http://www.regensburg-digital.de/landtagsabgeordnete-schlossfestspiele-skandal-orban/14072012/

Zu den Fehlern und Halbwahrheiten im Beitrag sage ich nichts. Die Leser sind herzlich zur Fehlersuche aufgerufen. Ein erster Tipp: Orbán wurde noch nie wegen „seines Regierungsstils nach Brüssel zitiert“, sondern erschien stets freiwillig, um Rede und Antwort zu stehen. Und er hat damit Rückgrat bewiesen.