FAZ: Positive Beurteilung für ungarische Wirtschaft

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung bewertet die Wirtschaftspolitik Ungarns positiv. Die Anstrengungen der Regierung Orbán würden nun auch die Börsenkurse steigen lassen.

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/aktien/aktienanlage-in-ungarn-boerse-budapest-ist-spitzenreiter-in-der-eu-14411355.html

Advertisements

FAZ: Stephan Löwensten sieht Viktor Orbán „fester im Sattel denn je“

Stephan Löwenstein berichtet in der Frankfurter Allgemeine Zeitung über die aktuell überwältigende Zustimmung der Ungarn zur Politik ihrer Regierung. 3/4 der Wähler befürworten die restriktive Flüchtlingspolitik, die Partei liegt in Umfragen weit vorne. Der Fidesz-Parteitag wählte Ministerpräsident Orbán mit 99,75% Zustimmung erneut zum Parteivorsitzenden. Und auch der Umstand, dass die – anfangs viel kritisierte – ungarische Politik in der EU zahlreiche Nachahmer findet, dürfte die Regierung mit Genugtuung erfüllen.

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/ungarn-und-fluechtlinge-wir-wollen-diese-menschen-nicht-haben-13966085.html

FAZ: Stephan Löwenstein zur Flüchtlingskrise

Anlässlich des Treffens zwischen dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán und dem österreichischen Bundeskanzler Werner Faymann befasst sich Stephan Löwenstein in der FAZ mit der Flüchtlingskrise.

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/orban-besucht-wien-nicht-schoen-aber-nicht-falsch-13823723.html

FAZ: Stephan Löwenstein über den ungarischen Grenzzaun

Stephan Löwenstein berichtet für die Frankfurter Allgemeine Zeitung über den soeben fertig gestellten Grenzzaun an der ungarisch-serbischen Grenze und den Flüchtlingsstrom in das EU-Land.

http://m.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/fluechtlingskrise-ungarn-schottet-sich-mit-stacheldraht-ab-13775521.html

Devisenkredite: Ungarn als Vorbild?

Nach der jüngsten drastischen Aufwertung des Schweizer Franken scheint die Politik Ungarns, die das Ziel verfolgt, die Schuldenlast privater Haushalte in Fremdwährung in Landeswährung umzuschulden, gegebenenfalls Nachahmer zu finden. Die FAZ widmet sich dem Thema:

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/aktien/nach-der-franken-freigabe-ist-ungarn-ploetzlich-ein-vorbild-13385326.html

FAZ: Stephan Löwenstein zum Abschneiden von Jobbik

Stephan Löwenstein befasst sich in der Franfurter Allgemeine Zeitung mit dem Wahlergebnis der rechtsradikalen Partei Jobbik. Die Partei hatte am vergangenen Sonntag über 20% der Zweitstimmen erhalten und war im Direktwahlkreis Miskolc nur knapp am ersten gewonnenen Direktmandat vorbeigeschrammt.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/wahlerfolg-der-rechtsextremen-jobbik-partei-in-ungarn-12891609.html