EVP-Fraktion im EU-Parlament weist „politisch motivierte“ Angriffe gegen Ungarn zurück

Die EVP-Fraktion hat am 12.01.2011 in einer Stellungnahme gefordert, ihres Erachtens politisch motivierte Angriffe gegen Ungarn einzustellen.

„Die EVP-Fraktion im Europäischen Parlament bekräftigt ihre Entschlossenheit zum Schutz der Rechte und Freiheiten, einschließlich der Pressefreiheit. Gleichzeitig weist sie alle politisch motivierten Vorwürfe gegen die ungarische Regierung zurück. Die Kommission analysiert zu Recht, die Konformität dieses Gesetzes in Bezug auf die europäische Gesetzgebung. Die EVP-Fraktion ist überzeugt, dass, sollten einige Elemente des Medienrechts geändert werden müssen, Ungarn dies auch tun wird, wie bereits von Ministerpräsident Orban erklärt“, sagte Joseph Daul, Vorsitzender der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament.

Bei der heutigen Fraktionssitzung hat die EVP-Fraktion ihre Solidarität und Unterstützung bezüglich des Mediengesetzes gegenüber der ungarischen Regierung zum Ausdruck gebracht.

„Die EVP-Fraktion fordert, damit aufzuhören, manipulierende Kommentare zu dem ungarischen Mediengesetz und der ungarischen Regierung abzugeben. Sie ist der Auffassung, dass diese Kritik den größten Schaden an der gesamten Europäischen Union anrichten, die sich den größten Herausforderungen seit ihrer Entstehung gegenübersieht“, hob Joseph Daul hervor.

„Wir möchten daran erinnern, dass die ungarische Mitte-Rechts-Regierung und ihre führende Kraft, die Fidesz – Ungarische Bürgerliche Union, ihren Einsatz für die europäischen und demokratischen Werte in den letzten zwei Jahrzehnten unter Beweis gestellt haben. Die Fidesz-Partei selbst wurde durch einen Medienprozess am Ende des Kommunismus in den späten 80iger Jahren geboren zum Schutz der Pressefreiheit“, wies der Vorsitzende der EVP-Fraktion hin.

„Darüber hinaus möchten wir darauf aufmerksam machen, dass vergangene Woche der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán versichert hat, dass, sollte die Europäische Kommission nach ihrer Analyse dies für notwendig halten, das ungarische Mediengesetz geändert werden wird. Diese Offenheit ist ein weiterer Beweis für Viktor Orbáns Engagement für europäische demokratische Werte“, betonte Joseph Daul.

„Die EVP-Fraktion wird sich bei ihrer Entscheidung auf die rechtliche Analyse der Europäischen Kommission stützen. Sie ist zuversichtlich, dass, sofern ein Gesetzeselement sich als nicht kompatibel mit der EU-Standards herausstellen sollte, die ungarische Regierung und das Parlament dies rasch beheben werden. In einer Zeit großer Herausforderungen für Europa wird die EVP-Fraktion alles tun, die ungarische Regierung bei ihrer Nachfolge als Präsident des Europäischen Rates zu unterstützen“, schloss Joseph Daul, Vorsitzender der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament.“

Quelle: http://www.eppgroup.eu/press/showpr.asp?prcontroldoctypeid=1&prcontrolid=10008&prcontentid=16992&prcontentlg=de

Press release in english: http://www.eppgroup.eu/press/showpr.asp?prcontroldoctypeid=1&prcontrolid=10008&prcontentid=16991&prcontentlg=en

4 Kommentare zu “EVP-Fraktion im EU-Parlament weist „politisch motivierte“ Angriffe gegen Ungarn zurück

  1. Motivation wird man jeden unterstellen, der Kritik übt. Worauf es doch ankommt, ist diese Kritik sachlich gerechtfertigt, oder werden Tatsachen gefälscht.
    Ein Beispiel: WDR5 führte mit mir am 12.1.2011 ein Gespräch
    das auf http://www.hagalil.com/archiv/20-11/pfeifer.mp3
    angehört werden kann.
    Habe ich da die Tatsachen falsch dargestellt? (ich konnte noch nicht wissen, dass die Warnung an Tilos Radio zurückgenommen wurde)

  2. Habe ich zu spät entdeckt, die Seite bietet gar eine Kontaktmöglichkeit …
    wo ich gerade nachfolgende Zeilen eingestellt habe:

    Betreffend Ihrem Kommentar vom 3.01.2011
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1226602/Unser-Ernstfall-heisst-Ungarn

    siehe bitte:
    https://hungarianvoice.wordpress.com/2011/01/16/evp-fraktion-im-eu-parlament-weist-politisch-motivierte-angriffe-gegen-ungarn-zuruck/#comment-735

    Wäre Ihre Gegendarstellung Herr Frey nicht nur anständig?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s